✔ SAME DAY VERSAND - BEI BESTELLUNG UND BEZAHLUNG BIS 17:00 UHR* ✔ VERSANDKOSTENFREI DEUTSCHLANDWEIT AB 29,00€ ✔ BEKANNT AUS:

Billig Klamotten von großen Marken

Header_Billig-Klamotten-von-gro%C3%9Fen-Marken_1800x600.jp

Billig Klamotten von großen Marken im Outlet shoppen

Günstig Shoppen – Wir lieben es alle! Gerne geben wir Geld für neue Klamotten aus, doch noch lieber mögen wir es, dabei ein paar Euro zu sparen. Widersprüchlich, meint ihr? Nicht ganz, denn Sales, Rabatte, Aktionen sind in der Textilindustrie ein absolutes Must-Have. Außerdem erlauben die billigen Preise mancher Billig- Klamotten noch niedrigere Preise, unabhängig von Rabatten oder Sales. Das liegt daran, dass die Vielfalt der Mode und immer wechselnde Trends ein großer Bestandteil der Modeindustrie geworden sind. Klamotten werden schnell wieder „OUT“, weil sie durch ständig neue Trends ersetzt werden. Schnell werden Klamotten weggeworfen. Das liegt aber auch an der schnellen Produktion der „Billig-Klamotten“. Schnelle, schlechte Herstellung und billige oder zu sparsam eingesetzte Materialien führen dazu, dass man Klamotten so billig im regulären Handel verkaufen kann. Warum man bei Billig-Klamotten aufpassen sollte und worauf es bei hochwertigen Klamotten ankommt, zeigen wir euch hier!




Material & Verarbeitung – Das „A und O“

Wer billig Klamotten von großen Marken shoppen will, der sucht ein Outlet auf - doch manche glauben, auch mit Billig-Klamotten eine guten Fang zu machen. Ein wichtiger Unterschied zwischen echten Billig-Klamotten und Marken-Klamotten, die man billig im Outlet kaufen kann, sind ganz klar Material und Verarbeitung. Die verwendeten Materialien der sogenannten Billig-Klamotten sind häufig reine Kunstfasern, zum Beispiel Polyester, welche auch sehr sparsam verwendet werden. Der Begriff Polyester hat in der Kleidungsindustrie schon einen bestimmten Stellenwert. Man kennt ihn! Kunstfasern an sich sind nichts Schlechtes, sie haben durchaus einige Vorteile für Kleidung und auch bekannte Designerlabels verwenden diese Materialien für ihre hochwertigen Produkte. Jedoch gibt es hier einige Unterschiede zu beachten. Doch was heißt es überhaupt, Kleidung aus Kunstfasern zu tragen? Welche Vor- und Nachteile haben diese? Und was macht nun eine hohe Qualität der Bekleidung aus, wenn nicht das Material an sich?




Kunst-Fasern – in den richtigen Händen echte Qualitätsware

Wir wissen nun also, dass sowohl Billig-Marken, als auch große Marken synthetische Stoffe benutzen. Wieso sich also für die teurere Variante entscheiden? Der Teufel steckt wie immer im Detail: Um die Bekleidung so günstig wie nur möglich zu produzieren, wird von den Billigmarken so wenig Material, wie möglich verwendet. Das heißt, die Lagen des Stoffes sind oftmals dünner, als bei den Qualitätsprodukten hochwertiger Marken. Dies bedeutet natürlich einen schnelleren Verschleiß. Ebenso wird minderwertiges Material und Methoden für die Nähte benutzt, welche sich so viel schneller auflösen können. Dazu wird selbst bei der Färbung auf billigere Methoden zurückgegriffen – die natürlich neben der höheren Umweltschädlichkeit auch noch schlecht für die Gesundheit sind. Und diese Farben lassen sich auch leider oft schneller herauswaschen. Wer kennt es nicht: Die Billigprodukte halten meist nicht mal länger als ein Jahr, manchmal nicht mal ein paar Monate, dann sind sie verzogen, verwaschen oder zerrissen. Das ist schade, aber bei diesen Voraussetzungen leider kein Wunder. Mit dem Material Polyester oder Kunstfasern an sich hat das aber nichts zu tun.

Kunstfasern haben so gar einige Vorteile, welche von großen Marken gezielt eingesetzt werden, um moderne Qualitätsansprüche zu decken. Denn Kunstfasern sind im Gegenteil zu Baumwolle knitterfrei und trocknen auch sehr schnell. Wofür das gut ist, beweisen zum Beispiel die unzähligen Sport-Kollektionen beliebter Labels, welche mittlerweile sogar schon einen großen Anklang in unserer Freizeit-Mode gefunden haben. Das dehnbare und dank hochwertiger Verarbeitung auch belastbare Material passt sich der Körperform optimal an, was sehr vorteilhaft beim Sport, aber auch in der Freizeit ist. Dazu nimmt es nur wenig Flüssigkeit auf und gibt diese auch schnell wieder ab – das Kleidungsstück trocknet also sehr schnell. In Kombination mit der extrem saugfähigen und hautfreundlichen Baumwolle gibt das einen Materialmix, der wenig Falten wirft, anpassungsfähig und robust wie auch saugfähig ist, dafür aber nicht so schnell klamm wird. Große Marken setzen die Materialien also gezielt ein, um bestimmte Qualitätsmerkmale zu bieten. Je nach Einsatz wird reine Baumwolle, reines Polyester oder ein Materialmix bevorzugt. Bei Billigmarken heißt es nur: sparen, was das Zeug hält – oder eben auch nicht hält.




Baumwolle

Der Begriff Baumwolle (Gossypium) stammt nicht daher, dass die Wolle am Baum wächst. Vielmehr wächst die Baumwolle an Pflanzen auf großen Flächen. Die Pflanzensamen der Baumwolle können sich über große Flächen ausbreiten, wie bei Bäumen. Daher der Begriff „Baumwolle“. Mit ihren rein natürlichen Eigenschaften hat die Baumwolle ihren Platz in der Textilindustrie bekommen. Welche Eigenschaften sind das konkret?

– saugfähig

– hautfreundlich

– hitzebeständig

– langlebig

– pflegeleicht

– dehnbar

– strapazierfähig

Gute Baumwollfasern sind lang und fein. Sie bekommen bei der Herstellung eine gute Form, die langfristig bleibt. Deshalb ist sie so gut für Klamotten geeignet. Vor allem für feinere Hemden oder strapazierfähige Jeanshosen lässt sich Baumwolle gut verwenden. Aber auch für andere Klamotten ist gute Baumwolle perfekt geeignet. Achtet beim Kauf eurer Kleidung also immer auf den Baumwollanteil: je mehr davon, desto hochwertiger und qualitativer eure Kleidung. Leider findet man in den Billig-Klamotten nur sehr wenig, bis gar keine Baumwolle. Je nach Zweck des Kleidungsstücks ist dies jedoch sehr wichtig. Ein robustes T-Shirt aus Baumwolle trägt sich doch gleich viel besser und ein Bademantel aus luxuriösem Frottee ist extrem saugstark, was ebenfalls der Baumwolle zu verdanken ist.




Billig-Klamotten vs. Marken-Klamotten

Wenn wir von Marken-Klamotten sprechen, dann kommt vielen Menschen das Wort „teuer“ in den Sinn. Wieso sollten wir denn auch mehr Geld für einen Pullover ausgeben, wenn man ihn in Billig-Läden für die Hälfte bekommen kann? Deshalb sind viele der Meinung, dass Billig-Klamotten günstiger seien, als Marken- Klamotten. Doch aufgepasst, wir erklären euch, warum das Gegenteil der Fall ist:



1) Gute Marken-Klamotten leben länger

Die hochwertige Verarbeitung vieler Marken-Klamotten bedeutet eben auch, dass die verwendeten Materialien qualitativer sind, als die der Billig- Klamotten. Ihr habt also längerfristig mehr was von Marken-Klamotten. Ihr werdet sie häufig waschen und sie werden nicht aus der Form kommen und auch länger ihre Farbe behalten. Ihr könnt einen guten Marken-Pullover über Jahre tragen – der Billig-Pullover hingegen ist nach wenigen Monaten schon nicht mehr tragfähig – und wenn, dann sieht er einfach nicht mehr schön aus! Mit diesem Gedanken spart man definitiv mehr Geld und fällt nicht auf „Fast-Fashion“ rein. Wenige, gute Pullover, statt 20 Schlechte!




2) Außergewöhnliche Styles mit Marken-Klamotten

In Billig-Läden entdeckt man häufig immer die gleichen Styles. Wenig Besonderheiten und keine wirklich hochwertige Verarbeitung. Ihr erkennt das billige Material sofort und nach einigen Malen waschen, ist auch vom ersten „Ist-Doch-Ganz-Schön“-Eindruck nicht mehr viel übrig. Marken-Klamotten hingegen haben oft stilvolle und besondere Nähte. Man merkt: Hier spielen fachmännisches Know-How und Leidenschaft für das Design eine Rolle. Natürlich kommt es hier auf die Marke an, welcher Stil und Look bedient wird. Brands, wie rick cordana by heine oder Laura Scott haben einzigartige Designs und besondere Muster, die die feminine und starke Seite der Frau zeigen. Diesen Stil findet ihr nicht überall – Schaut doch mal in unserem Shop vorbei. Wir haben ein breites Sortiment an stilvoller Markenware für euch im Sortiment.




3) Billig-Klamotten und Gesundheit

Wusstet ihr eigentlich, dass die Herstellung von Billig-Klamotten auch mit einem oftmals verantwortungslosen Umgang mit toxischen Stoffen einhergeht? Um die Materialien geschmeidig zu machen oder sie zu färben beispielsweise, werden diverse Mittel benötigt, die allen voran bei Billigproduktionen direkt dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt werden. So ein Umgang mit der Natur ist es nicht wert, unterstützt zu werden – so günstig die Ware hinterher auch sein mag. Zusätzlich sind die Kleidungsstücke selbst beim Verkauf oftmals noch mit erhöhten Konzentrationen von Giftstoffen belastet, was auch immer wieder von Verbrauchern und Testern bemängelt wird. So etwas kann nämlich allergische Reaktionen wie Ausschlag, Pickel und gereizte Schleimhäute verursachen. So gar krebserregend sollen manche Giftstoffe in Billig-Kleidung sein.




Outlets – die Alternative

IM GRUNDE STIMMT ES: Gute Marken-Klamotten können teuer sein! Nicht jeder ist in der Lage, sich teure Marken-Klamotten zu kaufen. Das können wir nachvollziehen und haben deshalb folgenden Tipp für euch: OUTLETS! Outlets verkaufen billige Marken-Klamotten, die zum Teil extrem stark reduziert sind. Das liegt daran, dass Outlets beispielsweise Überproduktionen oder Waren aus vorherigen Saisons annehmen und dann günstiger verkaufen können. Deshalb können wir von Outlet46 voller Euphorie sagen: auch wir haben hochwertige, qualitative und stilvolle Marken-Klamotten für euch. Ihr dürft euch also über die günstigen Preise vieler Outlets freuen, denn sind diese oft gerechtfertigt. Solltet ihr allerdings in einem Billig-Laden auf ein T-Shirt für drei Euro als Normal-Preis stoßen, dann solltet ihr euch dessen bewusst sein, dass vor allem die Arbeitsbedingungen in den Ländern, in denen die Billig-Klamotten hergestellt werden, schlecht sind. So bekommen die Arbeiter in den Billiglohnländern nur sehr wenig Geld für die geleistete Arbeit. Je günstiger also ein Kleidungsstück im Original-Preis ist, desto schlechter sind die Herstellungsbedingungen und somit auch die Qualität der Klamotten. Auch die Arbeitszeiten und die Verhältnisse in den Fabriken sind nicht sehr mitarbeiterfreundlich. Achtet also immer auf den Normal- Preis der Klamotten, er verrät so einiges über die Herstellung. Deshalb können wir euch Outlets nur ans Herz legen. Markenware, die hochwertig und qualitativ ist. Für wenig Geld habt ihr lange was von ihnen. Das Wichtigste: Die Herstellungsbedingungen sind häufig viel besser, als die der Billig-Klamotten.




Genug gelesen, jetzt wird geshoppt!

Damen Jeans unter 10 Euro

Sneaker unter 20 Euro

Herren T-Shirts unter 10 Euro


Newsletter
Kostenlos von Rabatt-Aktionen erfahren!
(Du kannst den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.)
Nach oben