✔ SAME DAY VERSAND - BEI BESTELLUNG UND BEZAHLUNG BIS 17:00 UHR* ✔ VERSANDKOSTENFREI DEUTSCHLANDWEIT AB 29,00€ ✔ BEKANNT AUS:

WELCHE Damen-HOSE PASST AM BESTEN ZU MEINER FIGUR?


Schöne Beine: Mit diesen Tipps wisst ihr genau, welche Jeans oder Hose Euch steht! Ihr glaubt, Euch kann keiner etwas beim Hosen-Styling vormachen? Dann testet Euer Wissen, in dem ihr unsere Tipps lest und findet heraus, ob ihr wirklich schon alles wusstet. Viel Spaß. :-)




8 Hosen-Arten mit Styling-Tipps


1. Boyfriend-Hose

Boyfriend: Locker, lässig und cool fällt dieser Schnitt um Eure Hüften. Der Boyfriend Look soll so aussehen, als hätte man sich beim Stylen aus dem Kleiderschrank des eigenen Freundes bedient.

Eine Damen-Hose oder Jeans im lässigen Boyfriend-Look eignet sich super, um breite Oberschenkel zu kaschieren. Allerdings sollte man dazu auch etwas hochgewachsen sein, denn bei kurzen Beinen staucht die Hose zusätzlich. Außerdem kann der Po durch den locker fallenden Stoff flach wirken. Bei schmalen Fesseln bietet es sich an, die Hose hochzukrempeln – bis zu den Knöcheln. Das macht zusätzlich schlanker, vor allem mit einem passenden Paar hoher Schuhe.

Boyfriend_Hose_Welche_Jeans_Hose_passt_am_besten_zu_meiner_Figur

Quelle: Max Pixel



2. Skinny-Jeans

Skinny: Ja, klar, die Skinny Jeans gibt es immer noch! Und sie ist immer noch überall beliebt. Der Grund ist offensichtlich, sie betont nun mal optimal die Figur, da sie einfach hauteng anliegt. Gerade große und schlanke Frauen sehen darin einfach umwerfend aus. Doch selbst mit breiter Hüfte oder etwa androgynen Zügen steht einem diese Hosenform.

Nicht so vorteilhaft ist die Hose beispielsweise bei kräftigen Waden, diese werden nämlich noch zusätzlich betont. High Waist Skinnys sind nicht nur angesagt, sie kaschieren auch noch wunderbar euren Bauchbereich. Tragt darüber ein locker fallendes Oberteil, das ihr auch vorne in den Bund hineinstecken könnt.



3. Bootcut Hose

Bootcut: Ihr sucht nach der perfekten Hose für Euren Stiefel-Look? Dann wählt eine Bootcut Jeans oder -Stoffhose. Elegant und komplett alltagstauglich kommt sie daher. Heute wird sie normalerweise sehr gerne zu Stiefeln und hohen Schuhen getragen. Sie wird dabei irgendwie jedem Typ gerecht. Breite Oberschenkel fallen nicht mehr so auf, kräftige Waden sind zuverlässig bedeckt. Ein kleiner Tipp: Besonders schlank machen auch hier dunkle Hosen, wie man es eben kennt. Schöne, lange Beine bekommt ihr zusätzlich, wenn ihr Euch die Hose einen Ticken zu lang kauft – und dazu dann hohe Schuhe tragt.



4. Chinohose

Chinohose: Die lässige, leichte Hose mit Karotten-Schnitt hat mittlerweile einiges an Konkurrenz bekommen. Doch ab und an, gerade im Sommer, trägt man sie dann doch ganz gerne. Oben weiter, unten schmaler, mit eingelegten Bundfalten und aus einem glatten Baumwollstoff (Chino-Twill) ist die Chinohose als solche sofort wiederzuerkennen.

Stehen tut sie allen schlanken Frauen. Kleine, zierliche Personen sehen toll darin aus, da die Figur optisch etwas gestreckt wird. Bei breiten Hüften und Oberschenkeln ist die Chinohose nicht das Richtige für euch. Auch kann der Po breiter und flacher wirken, durch die fehlenden oder zumindest sehr schmalen Taschen. Wichtig ist, dass die Hose nicht an den Oberschenkeln spannt. Bevor sie zu straff sitzt, besorgt euch lieber eine Nummer größer. Schließlich macht der entspannte Look die Chinohose auch aus.



5. Marlenehose

Marlenehose: Mit dieser Hose seht ihr einfach immer gut angezogen aus. Ihr kultiger und eleganter Charakter macht diese Art von Hosen zu einem ganz besonderen Liebling in eurem Kleiderschrank. Mit ihrem taillenhohen Bund und den weiten, locker fallenden Beinen mit eleganter Bügelfalte streckt dieser Hosenschnitt eure Beine ins Unendliche. Dabei werden sämtliche Problemzönchen, wie etwa breite Oberschenkel und Hüfte, ein dicker Po oder kräftige Waden wunderbar kaschiert. Es geht sogar noch mehr! Kauft euch eine Marlenehose aus etwas dickerem Stoff und schon schaut auch ein kleines Bäuchlein nicht mehr so sehr hervor.



6. Gerade Hose

Gerade Hose: Dieser Allrounder passt eigentlich zu jeder Figur. Gerade Hosen findet man in allen möglichen Formen und Schnitten – momentan sind Modelle mit Cut ab den Fußknöcheln abwärts beliebt. Diese Hosenform kann breite Figuren strecken und schmalen Körpern etwas Rundung verleihen. Deshalb sollte auch jede Frau diesen Schnitt Zuhause haben! Noch effektiver wird es mit Bügelfalten. Diese strecken noch einmal zusätzlich.



7. Palazzohose

Palazzohose: Die Palazzohose verhält sich ähnlich, wie die Marlenehose. Sie ist lang, fällt locker und leicht und ist ein Talent, wenn es um das Kaschieren von Problemzonen geht. Breite Oberschenkel und kräftige Waden verschwinden ganz leicht unter dem fließenden Stoff. Die Palazzohose wirkt dabei nur etwas lässiger, als die Marlenehose , da ihr die ordentlichen Bügelfalten fehlen. Dafür eignet sie sich super für einen entspannten Look, durch den leichten Stoff auch an warmen Tagen. Perfekt sitzt sie, wenn sie mit dem Boden abschließt. Tragt ihr dazu hohe Schuhe, sollte die Hose also entsprechend länger sein. So wirken eure Beine schön lang. Für kleine Frauen mit kurzen Beinen ist die Palazzohose leider nicht so gut geeignet - sie staucht die Figur zu sehr.



8. Culottes

Culottes: Diese modischen Hosenröcke auf Knöchelhöhe stehen jeder Dame mit schlanken Fesseln. Dabei werden breite Oberschenkel wunderbar kaschiert. Mit den Culottes seid ihr auf jeden Fall im Trend, die sind nämlich momentan total angesagt. Für noch schlankere, längere Beine tragt nudefarbene hohe, spitze Schuhe dazu.




Lust aufs Shoppen bekommen?

Sommerjeans Damen Kurzgrößen

Skinny Jeans Damen

Jeans Damen

Sommerhosen Damen


Newsletter
Kostenlos von Rabatt-Aktionen erfahren!
(Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.)
Nach oben