Welche Basics sollten auf gar keinen Fall in eurem Kleiderschrank fehlen?

check_bestefreunde

Was sollte kein Kleiderschrank missen?

Grundlage für ein schönes Outfit sind Basics. Sie lassen sich zu den verschiedensten Pieces kombinieren. Mit den folgenden Basics hast du die Möglichkeit die unterschiedlichsten Outfits zu stylen, ohne dass du dafür noch mehr Mode anschaffen musst, die den Kleiderschrank nach einmal tragen, nicht mehr verlässt. So sparst du dir Platz im Kleiderschrank und hast dabei auch noch eine viel größere Bandbreite an Outfits, die du zusammenstellen kannst. Durch coole Kombinationen bieten zwei sehr verschiedene Basics auch einen guten Kontrast.



Der Rollkragen

Im englischen auch als „Turtleneck“ bezeichnet, ist der Rollkragen eine Kragenform, die sich bis zum Hals hoch erstreckt. Daher kommt auch der Name, da der Hals eine gewisse Ähnlichkeit mit der bekannten Schildkröte besitzt. Die Länge des Kragens entscheidet dabei, wie oft du ihn umschlagen kannst. Durch diese sehr modische Form des Kragens wirkt der Kragen wie ein Statement für sich.

Ursprung des Rollkragens sind Sportler, die bereits 1890 gerne Rollkragenpullover trugen. Anfangs des 20 Jahrh. haben diesen Kragen hauptsächlich Seemänner getragen. Der Rollkragen war bei Matrosen sehr gefragt, da der hohe Kragen ihn Schutz vor der Kälte geboten hat und sehr nützlich für die Arbeit auf offener kalter See war. Erst in den 1950ern konnte der Rollkragen auch in der Mode seinen Platz einnehmen. Erst als Unterzieher für Sakkos, dann Jahre später auch kombiniert zu kurzen Röcken in der jugendlichen Mode Szene angekommen. Mit der Zeit entstand auch die Idee, den Rollkragen mit einem Kleid zu kombinieren. So gibt es heute auch Kleider mit einem Rollkragen. Die Schnitte des rollenden Kragens reichen von eng anliegend bis weit geschnitten.

In den Mode-Hauptstädten ist der Rollkragenpullover bereits angekommen. Hier sieht man ihn bei den größten Designern, und kaum einer mag auch den gemütlichen Kragen verzichten. Durch einen Rollkragen lässt sich euer Outfit schnell in einer sehr schickes Business Outfit verwandeln.




Das weiße Shirt

Das weiße Shirt darf in keinem Fall in eurem Kleiderschrank fehlen. Ob als stylischer Unterzieher für den gemütlichen Hoodie oder unter einer Sweat Jacke, einfach ein weißes Shirt kombiniert zu einer blauen Jeans, die Möglichkeiten ein weißes Shirt zum Outfit zu stylen sind riesig. Doch wer auch lange etwas von dem Shirt haben will, sollte nicht das billigste Shirt kaufen, was er finden kann. Schöne weiße Basic Shirts findet ihr hier: Weiße Shirts. Qualitative Stoffe sind Baumwolle, Viskose sowie Leinen, die euch ein angenehmes Trägergefühl und die passende Qualität bieten.

 


Das gestreifte Shirt

In jeder Mode-Kollektionen lassen sie sich finden. Gestreifte Shirts sind längst in der heutigen Zeit wieder angekommen. Für einen lockeren Look sind sie immer gut geeignet, lassen sich aber auch mit den unterschiedlichsten Mustern und Farben kombinieren. Die Vorstellung das die gestreiften Shirts längst nicht mehr aktuell sind, ist bereits durch die vielen Designer, die sich diese Mode zu Nutze machen, ausgeräumt.

 

Klassisch ist das weiße Shirt mit schwarzen Streifen in unterschiedlichster Breite. Aber auch andere deckende Farben eignen sich sehr gut und geben eurem Outfit ein wenig Farbe. Passend zu dem gestreiften Shirt solltet ihr zu einer Jeans mit hohem Bund oder einem kurzen Rock greifen.

 


Hemdbluse

Eine Bluse in heller Farbe wie weiß oder hellblau ist ein absolutes Must-have in jedem Kleiderschrank. Durch ihre schlichte Farbe ist sie für Mode-Kenner ein absoluter Styling-Allrounder, der sich in die verschiedensten Outfits integrieren lässt. Zu der Bluse eignet sich als Kontrast ein dunkler Rock, eine weite schwarze Hose oder ein anderes passendes Unterteil, hier sind euer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wer im Büro arbeitet, der kann sich auch das passende Business Outfit mit der Bluse zusammenstellen und so schick und elegant im Büro wirken.

 

Die Hemdbluse existiert in verschiedenen Schnitten und lässt so für jeden den passenden Schnitt übrig. Doch man sollte immer darauf achten, Hemd und Bluse gehören gebügelt und geben geknittert einfach kein schönes Bild ab.

 


Schwarzes Kleid

Ursprünglich galten die schicken schwarzen Kleider als Zeichen der Trauer von trauernden Witwen. Doch mit der Zeit wurde eine moderne Version in der Vogue veröffentlicht. Eine Mode-Zeitschrift die einen sehr großen Einfluss auf die heutige Modewelt besitzt. Sie legte den Grundstein für den Erfolg und die Beliebtheit für das „kleine Schwarze“. Bis zum heutigen Tag gilt das Kleid als Muss in der Modewelt. Durch den perfekten und idealen Einsatz an Accessoires, Make-Up, Schuhen und weiteren It-Pieces lässt es sich in der Freizeit, auf Partys oder Feiern, aber auch bei der Arbeit tragen.

 


Der Blazer

Unter vielen als Favorit gehandelt, der Blazer. Nicht viele Jacken schaffen es gleichzeitig so viele Stile abzudecken. Je nach seinem Einsatz kann er elegant oder einfach locker und lässig wirken. In der Anfangszeit als rote Uniform der Marine oder von Studierenden. Heutzutage ist er in allen Farben und Schnitten zu finden. Unterschiedlichste Details schmücken den Blazer und lassen ihn noch mehr für sich wirken. Um ihn aber als vielseitiges Basic nutzen zu können, sollte er eher schlicht gehalten sein und in dunklen Farben wie Schwarz oder Dunkelblau getragen werden. Getragen über einer schlichten Bluse, dazu eine dunkelblaue Jeans kombinieren und drei einfache Basics werden zu einem schicken alltagstauglichen Look.

 


Der Mantel

Der beigefarbene Mantel, früher aus Kamelhaar hergestellt, sollte jedem Modeexperten ein Begriff sein. Er wirkt zeitlos und ist auch heutzutage ein Must-have in jedem Kleiderschrank. Doch auch dunkle Farben wie Schwarz oder Grau sind eine gute Wahl, wenn es um Mantel geht. Der klassische Mantel kommt mit zwei Eingriffstaschen und einem schlichten Reverskragen daher. Doch auch andere Modelle mit zusätzlichen Details wie Knöpfen, Reißverschlüssen, besonderen Kragenformen oder auch Aufstickungen sind sehr schick anzusehen und lassen sich gut im Outfit integrieren.

 


Die Lederjacke

Der Ursprung der Leaderjacke, auch oft als Bikerjacke bezeichnet, findet ihren Namen genau in diesem Gebiet. Früher war sie als Schutzbekleidung für Motorrad Fahrer gedacht. Doch heute hat sie ihren Platz als Basic in der Mode-Branche gefunden. Der schicke Look einer Lederjacke verleiht deinem Outfit immer das gewisse Etwas und lässt sich super zu den verschiedensten Outfits kombinieren. Sehr gut wirkt eine Lederjacke über einem schönen Kleid oder zu einem kurzen Rock. Doch auch einfache Jeans und Shirt bieten der Lederjacke eine gute Möglichkeit einfach als Statement angesehen zu werden. Durch unterschiedliche Schnitte wirkt die Lederjacke rockig oder eher weiblich. So kannst du leicht dein Style unterstreichen. Bei der Lederjacke gilt, wer spart hat später meist das Nachsehen. Einer Lederjacke sieht man schnell die Qualität des Leders und der Verarbeitung an, somit investiert ihr einmal, habt aber von einer guten Lederjacke sehr lange etwas.

 


Die Jeans

Eine einfache Jeans ohne Löcher oder weitere Details gilt ebenso als Basic. Hier passt perfekt ein weißes Shirt, eine Bluse oder ein Oversized Pullover zum perfekten Outfit. Dieses It-Piece sollte auf jedenfall euren Körper betonen. Welche Hose betont euren Körper am besten, dass erfahrt ihr unter folgendem Link: Welche Hose passt am besten zu meiner Figur?. Wer Styling Tipps mit der richtigen Jeans benötigt wird hier fündig: Styling-Tipps: Knack-Po mit der richtigen Jeans. Welchen Schnitt der Jeans du wählst, ist dir überlassen. Eine Jeans sollte nicht zu abgenutzt wirken, daher ist es empfehlenswert sich bei aufzeigenden Alterserscheinungen, die schöne gemütliche Lieblingsjeans aus dem Kleiderschrank zu verbannen.

 


Die Stoffhose

Als bekannte Alternative zur Jeans, ist sie meist noch vielseitiger und findet in fast jedem Outfit Platz. Dabei ist Stoffhose aber nicht gleich immer Stoffhose: Eine Chino-Hose ist genau so eine Stoffhose wie eine schöne Marlene Hose. Wer gerne Stoffhosen zum Büro-Outfit kombinieren möchte, der sollte auf eine gradlinige Stoffhose zurückgreifen. Wer etwas experimentierfreudiger ist, der kann mit breiten und anders geschnittenen Modellen sein Glück finden.

 


Der Bleistiftrock

Als Pencil Skirts, oder auch Bleifsticktröcke werden Röcke bezeichnet, die auf Taillenhöhe beginnen und bis runter in die Knie reichen. Hier ist oft auch an der Seite oder vorne am Rock ein Schlitz eingearbeitet, der dir einen besseren Tragekomfort bietet. Ein klassisches Modell in schlichten Farben oder Mustern ist ein echter Allrounder für Freizeit, Büro oder im Alltag.

 


Der BH

Bei vielen Frauen liegt der Focus beim Basic-Kauf auf den offensichtlichen Basics, doch dabei ist doch auch ein gut und bequem sitzender BH ein wichtiger Bestandteil eines Kleiderschrankes. Er entscheidet darüber wie deine Kleidung sitzt und dein Oberkörper geformt wird. Wer also den perfekten BH sucht, sollte sich unbedingt beraten lassen und mehrere verschiedene Modelle und Schnitte ausprobieren. Im Kleiderschrank sollte sich auch ein nicht sichtbarer T-Shirt-BH befinden, der auch unter transparenten und leicht durchsichtigen Oberteilen nicht zu erkennen ist. Für Kleider oder schulterfreie Tops sollte auch ein trägerloser BH nicht fehlen.

 


Fashion Basics in den passenden Farben

Bei Basics heißt es, weniger ist meist doch mehr. Hier sollte die Farbauswahl auf schlichte Farben beschränkt werden, da sie doch vielseitig kombinierbar sein sollen. Heutzutage sind Basics nicht mehr Schwarz und Weiß, auch beigefarben dürfen die Basics sein. Sehr wichtig ist es, dass euere Hautfarbe auf den passenden Farbtyp abgestimmt ist. Wer Probleme damit hat, die richtigen Basics in der passenden Farbe zu finden, kann im Geschäft beraten lassen.

 

Farben wirken unterschiedlich, wir erzählen euch welche Farbe, wie wirkt und warum ihr genau diese tragen solltet:

 

  • Weiß: Lässt sich eigentlich mit allem kombinieren, da es die unterschiedlichsten Weißtöne gibt. Ob strahlendes Weiß oder ein eher dunkles Wollweiß, die Farbe wirkt sehr modern und schick. Sie kann aber durch ihre unterschiedlichen Farbabstufungen auch romantisch wirken oder die alten Zeiten wieder aufleben lassen. Je nachdem was ihr kombiniert, entfaltet das Weiß eine andere Wirkung.
  • Schwarz: Ideal für alle die es lieben, eher dezente Basics zu tragen. Es wirkt schlicht und schmeichelt eurem Körper, Problemzonen werden ganz einfach durch die Schwarze Farbe kaschiert. Hier bietet die Farbe auch die Möglichkeiten ein All-Black-Outfit zu kombinieren, was sehr modisch wirken kann. Wem die Farbe Schwarz zu dunkel ist, der sollte zu dunklen Anthrazit- und Grautönen greifen.
  • Dunkelblau & Navyblau: Wirkt in der richtigen Kombination sehr modern und elegant. Navyblau bietet wieder eine perfekte Alternative für all die, den Schwarz ein wenig zu hart ist. Die Farbe wird immer beliebter und ist eine großartige Möglichkeit dem Outfit Professionalität zu verleihen.
  • Braun: In vielen Garderoben lassen sich auch bevorzugt warme Erdtöne finden, welche sich sehr gut mit warmen Grün- oder Rottönen kombinieren lassen. Dort finden braune Basics oft einen besseren Einsatz, als ihre schwarze Konkurrenz. Auch andere helle und warme Farben passen dazu sehr gut.
  • Grau: Besonders Grau ist eine sehr beliebte Farbe, wenn es um Basics geht. Der Mittelweg zwischen Weiß und Schwarz bietet noch mehr Kombinationsmöglichkeiten. Sehr schick wirken auch Outfits aus genau diesen drei Farben, Schwarz, Grau und Weiß.




Welche Basics sollten auf keinen Fall im Schuhschrank fehlen?

Richtig gehört, auch Schuhe sind Basics und sollten auf keinen Fall fehlen. Schuhe sind ein wichtiger und großer Bestandteil eures Outfits, und entscheiden darüber, wie euer Outfit auf andere wirkt.

 

Ankle-Boots

Die knöchelhohen Stiefelletten sind meist schmal geschnitten und lassen sich mit oder ohne Absatz tragen. Wer diese Boots als Basic nutzen möchte, der sollte auf die Farbe Schwarz setzen. Perfekt passen diese Schuhe zu Bleistiftrock und Bluse. Sie sind ein wahres Kombi-Wunder und wer gerne experimentiert, wird sie in fast jedes Outfit einbauen können.

 


Weiße Sneakers

Vor allen an warmen Sommertagen, sind sie perfekt zu tragen. Durch ihren lässigen Look und den bequem Tragekomfort wirken sich frisch und lassen sich auch großartig zum Sommerkleid kombinieren. Ob Sommerkleid kurz oder Sommerkleid lang, die weißen Sneaker passen perfekt. Doch zwischendurch dürfen die weißen Wundertreter gerne mal gereinigt werden. Wie ihr eure Sneaker richtig reinigt, erfahrt ihr unter folgendem Link: Sneaker sauber machen. Denn saubere weiße Schuhe verlieren ihren Glanz, wenn sie zu viele Gebrauchsspuren aufweisen.

 


Loafers

Der einfache Businessschuh erlebt eine Neuaufmachung. Sie sitzen bequem und haben zusätzlich eine elegante Wirkung. Diese Schuhe gehören auf deine Must-have Liste und dürfen keinesfalls in deinem Schuhschrank fehlen. Einfach zum reinschlüpfen oder verspielt, sie sind ein wahrer Allrounder, wenn es um stilistische Kombinieren geht. Der wiederentdecke Herrenschuh sieht in schwarz sehr edel aus und gibt eurem Outfit mit der Kombination einer Lederjacke einen rockigen Touch.

 


Schwarze Pumps

Jeder kennt sie, fast jeder besitzt ein Paar. Sie sind ein Muss in jedem Schuhschrank und wirken zeitlos. Klassische Pumps können jedes Outfit aufwerten. Perfekt kombiniert zu einer eng anliegenden Jeans legst du den ersten Baustein für dein elegantes Business Outfit.

 


Ballerinas

Viele lieben sie, viele sind kein großer Fan der Ballerinas, aber eines ist sicher, fast jede Frau hat ein Paar. Sie sind nach wie vor ein beliebtes Basic und sind an heißen Sommertagen sehr gut zu tragen. Beim Kauf ist es sehr wichtig, dass der Schuh nicht drückt und die Qualität stimmt. Es gibt sie in verschiedenen Formen, welche alle eine unterschiedliche Wirkung erzählen. Modelle mit runder Spitze wirken eher verspielt und feminin, dagegen sind Frauen die eher zu der neutralen Variante greifen möchten, mit Cut-Outs und weiteren Details bedient.

 


Welche Basic-Accessoires dürfen auf keinen Fall fehlen?

Zu einem perfekten Outfit gehören auch Accessoires. Sie verpassen deinem Outfit den richtigen Schliff und machen es zu etwas besonders Einzigartigen. Daher sollten die folgenden Accessoires auf keinen Fall fehlen:

 

Die Sonnenbrille

Im Sommer für sehr viele Frauen unverzichtbar, die Sonnenbrille. Im Sommer ist sie nicht nur ein guter Sonnenschutz, der beim gemütlichen Sonnen die Augen schützt, sondern ist auch ein stylisches Accessoires was eurem Outfit das Gewisse Etwas verpasst. Nach einer harten Nacht lassen sich eure Müden Augen gut verstecken. Vor allem wirken Sonnenbrillen mit dunklen Gläsern sehr geheimnisvoll. Wenn ihr euch also auf den nächsten Sommer vorbereitet und noch keine Sonnenbrille besitzt, schaut doch mal unter folgenden Link nach: Just Cavalli Damen Sonnenbrillen.

 


Die Uhr

Uhren sind bei beiden Geschlechtern als Accessoire sehr beliebt. Eine Uhr verpasst euren Outfit eine besonders schicke Note und kann auch zu den verschiedensten Basics kombiniert werden. Sie gilt neben den nützlichen Funktionen auch oft als Prestige Objekt und kann durch einen sehr hochwertigen Look der Uhr, euer Outfit sehr edel wirken lassen.

 


Der Gürtel

Er lässt sich meist vielseitiger nutzen, als man glaube mag. Der Gürtel kann nicht nur zur Hose verwendet, auch getragen zum Kleid oder Bluse gibt er eine großartige Note ab. Er wirkt sehr modisch und elegant. Vor allem schwarze oder dunkelbraune Ledergürtel lassen sich vielseitig einsetzen und machen bei jedem Outfit etwas her.

 


Die Handtasche

Für viele einfach unverzichtbar: Die Handtasche! Beinahe jede Frau besitzt eine eigene kleine Handtaschen Sammlung. Doch beim Weggehen entscheidet man sich oft für das praktische Modell. Doch als schickes Basic sollte eine Handtasche gepflegt und hochwertig sein. Eine hochwertige Handtasche hält sich auch noch Jahre später, wenn man sie richtig pflegt.

 


Statement-Handtasche

Als klassisches Basic würden es wohl die wenigsten Leute ansehen. Doch eine besonders hochwertige und auffällige Tasche kann sehr viel her machen. Mit besonderem Aufdruck oder einem Logopatch kann sie deinen persönlichen Stil wiederspiegeln und bietet einen wunderbaren Kontrast zum schlichten Basic-Outfit.

 


Weiteres zum Entdecken:

Styling-Tipps: Knack-Po mit der richtigen Jeans

Damen Cardigan unter 10 Euro

New Balance Herren

 

JEDEN TAG 1 GRATIS ARTIKEL! MELD DICH AN!
Nach oben